Brille II

078 Bewegung und Sport

Sportler Brauchen selten eine Brille

In der letzten Zeit liest man oft, als Ergebnis aus medizinischen Studien, wie hilfreich Bewegung als Therapie zum Beispiel bei Migräne, Diabetes, Herz-und Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen, Alzheimer, Demenz, Rückenschmerzen, Depressionen Osteoporose, Krebs, etc ist

Auch für unsere Augen kann Bewegung oder Sporttreiben eine Hilfe sein, denn es fördert die Augendurchblutung .. entlastet den Kopfbereich, verbessert den Energiefluss und die Sauerstoffversorgung des Körpers.

Sporttreiben kann Verkrampfungen im Körper lösen, die z.B. zur Kurzsichtigkeit geführt haben.

Für die Augen sind Sportarten zu empfehlen, die Beine und Arme bewegen. Aber wichtiger ist es, eine Sportart zu finden, die Freude bereitet: Wandern, Schwimmen, Nordic-Walking, Krafttraining, Rad fahren, Heimtrainer, Golf, Bogenschießen etc.

Eine komplette Sportart wäre Wandern in der Natur mit 1-2 kg Hantelmanschetten am Handgelenk oder Unterarm, denn so sind die Hände frei, und durch die Armbewegungen entlastet man die Kopfzone und erwitert den Brustkorb.

Wenn jemand keine Lust hat, Sport zu treiben, genügt es auch, täglich 5 bis 10 km in der Natur zu gehen, am frühen Morgen, am Abend – oder auch mal einen Nachtspaziergang unter dem Sternenhimmel zu erleben.

Jordi Campos, Arzt, Naturheilverfahren

Ganzheitsmedizin, Irisdiagnose, Sehtraining