“ 37° “ von Uwe Karstädt

              – Kinder – Impfschäden –

Uwe Karstädt, Heilpraktiker, schreibt in seinem Buch „37°“

3. Kapitel, Abs. 3.2. Die Ursachen der Hypothermie u.a.

Es gibt viele Berichte von Kindern   mit Impfschäden, und es sind beileibe keine Einzelfälle. Viele Mediziner und Heilkundige, die uns Menschen unter ganz anderen Gesichtspunkten betrachten, als die Schulmediziner es tun, teilen die Ansicht, dass  Impfungen eine Verschlechterung der Eigenregulation und eine Abschwächung des Immunsystems nach sich ziehen. Ich selbst habe genug „Impfschäden“ in meiner Praxis gesehen, die aus gesunden Babys und Kleinkindern direkt nach der Impfung kranke, gestörte und lebenslänglich geschädigte Menschen mit Behinderungen machten“

Es zerreißt einem das Herz, solche Lebensgeschichten mitzuerleben. Aber es sind nicht nur solche krassen Fälle, die durch Impfungen verursachen werden können. Viele Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Verhaltensstörungen, Autismus, Hyperaktivität, Alzheimer und weitere Syndrome und Symmptome werden zu Recht

mit Impfungen in Zusammenhang gebracht.Was neben den Toxinbelastungen, Nerven- und Organschäden noch auftritt, ist gerade mit einer Untertemperatur interessant.“